RV-aktuell

Flutopferhilfe 2021

Es ist eine Katastrophe, der die Menschen im Südwesten unserer Republik derzeit auf Grund des Hochwassers ausgesetzt sind. Darunter sind auch etliche Kleingärtnervereine, denen ebenfalls Hilfe zuteil werden soll. Daher wollen wir, wie bereits 2002 in Sachsen-Anhalt, wieder helfen (siehe dazu auch Flutopferhilfe)

Aus diesem Grunde rufen wir alle Vereine unseres Regionalverbandes sowie deren Mitglieder und andere spendenfreudige Mitmenschen auf, Geld zu spenden. Dieses werden wir dann direkt je einem Verein in Rheinland-Pfalz und einem in Nordrhein-Westfalen zu gleichen Teilen übergeben. Dadurch sichern wir, dass die gespendeten Gelder direkt bei den Empfängern ankommen. Welche das sein werden, werden wir dann mit den Vorständen der beiden Landesverbände absprechen, denn die kennen die Situation vor Ort am besten und wissen, wer das Geld bekommen soll.

Der nebenstehende Flyer kann mit einem Klick auf das Bild als PDF-Datei ausgedruckt oder/und über die sozialen Medien weiter geleitet werden.

Wir danken Adrian Hartschuh von der Zeitung "DIE RHEINPFALZ", der uns kostenlos diese Bilder aus Bad Neuenahr und aus Altenahr zur Verfügung stellte.

Also helft mit, dass wir so viel Geld zusammenbekommen,
dass wir in beiden Bundesländern je einem Verein helfen können

Auf Wunsch kann auch eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden!

Die Fotos in diesem Beitrag sind von Adrian Hartschuh von der
Zeitung "DIE RHEINPFALZ"

Dieser Vordruck kann als PDF-Datei ausgedruckt und weiter ausgefüllt werden

kostenlose Fortbildung für Ehrenamtliche

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim bietet kostenlose Fortbildungsveranstaltungen für Ehrenamtliche in Vereinen und Verbänden an!

Für Engagierte in Vereinen und Verbänden organisiert das Projektteam „Hauptamt stärkt Ehrenamt“ des Landkreises Ludwigslust-Parchim auch dieses Jahr wieder kostenlose Weiterbildungen rund um die Vereinsarbeit. Vorstandsarbeit, Vereinssatzungen, korrekte Buchführung und das Wissen um Haftungsrisiken sind wichtige Grundlagen für eine reibungslose und erfolgreiche Arbeit im Verein. Der Landkreis möchte ehrenamtlich Engagierte bei dieser Arbeit mit kostenlosen Fortbildungen unterstützen. Mit Wolfgang Pfeffer konnte ein erfahrener Dozent gewonnen werden, der seit vielen Jahren Vereine und Verbände schult und berät. Die vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und von der Ehrenamtsstiftung Mecklenburg-Vorpommern geförderten Veranstaltungen finden zunächst online und im späteren Verlauf des Jahres auch in Präsenz statt, sofern das Infektionsgeschehen dies zulässt.

  • Folgende Themen und Termine im ersten Halbjahr 2021 sind im Angebot:

    Buchführung im gemeinnützigen Vereinen

    In der Schulung werden u.a. die steuerlichen Grundlagen sowie Aufzeichnungspflichten und Form der Buchhaltung thematisiert.
    Termin: 16. März 2021, 17.30 Uhr, Onlineseminar;

  • Die rechtlichen Grundlagen der Vorstandsarbeit

    In der Veranstaltung werden u.a. Rechte und Pflichten des Vorstands und Tipps zur Satzungsoptimierung thematisiert.
    Termin: 23. März 2021,17.30 Uhr, Onlineseminar

  • Vereinssatzungen verstehen und gestalten

    Die Schulung behandelt u.a. typische Fehler bei der Satzungsgestaltung und gibt Optimierungsempfehlungen.
    Termine: 30. März 2021, 17.30 Uhr, Onlineseminar;

  • Grundwissen für die Vereinsleitung

    In der Veranstaltung werden u.a. Rechte und Pflichten des Vorstands und Haftungsrisiken im Verein besprochen.
    Termin: 27. April 2021, 17.30 Uhr, Bürgerhaus, Rathausstraße 1,19089 Crivitz

Das Projektteam (Steffen Braun, E-Mail: steffen.braun@kreis-lup.de, Telefon: 038 71 722-1611, und Anna Schiefler, E-Mail: anna.schiefler@kreis-lup.de, Telefon: 03871 722-1612) bittet um eine Anmeldung bis 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin. Die Teilnahme an den Schulungen ist kostenlos.

Neue Vereinsbroschüre im Land erschienen

Es gibt eine neue Broschüre für Vereine, die gemeinsam vom Justizministerium, der Ehrenamtstiftung und der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege erstellt wurde.

Viele Fragen rund um das Vereinsrecht werden hier behandelt und sind auf dem aktuellsten und landeseinheitlichen Stand. Sie sind eine wertvolle Hilfe für die Vereine.

Die Broschüre kann hier herunter geladen werden

"Zur Gurke" im "Vietingseck" ist wieder geöffnet

Ehrenmitglied des Vereins "Vietingseck" Manfred Egerland freut sich, dass die "Gurke" wieder geöffnet ist

Seit rund 40 Jahren ist die Gaststätte mit dem heute typischen Namen „Zur Gurke“ in Parchim beliebt. Sie befindet sich an der Bundesstraße 321 am Ortsausgang Parchims in Richtung Slate und gehört dem Kleingärtnerverein „Vietingseck“. Brigitte Haak und Uli Schreiber hatten die Gaststätte seit 2007 betrieben und sind in den verdienten Ruhestand getreten. "Die beiden haben anfangs als Pächter unser Vereinslokal betrieben und später als Angestellte. Gemeinsam haben wir viele Veranstaltungen durchführen können, die unseren Mitgliedern, aber auch anderen Gästen in guter Erinnerung sind“, sagt Manfred Egerland, der heute Ehrenmitglied des Kleingärtnervereins „Vietingseck“ ist und den Verein 40 Jahre als Vorsitzender führte. Neben den Sommerfesten im Verein sowie vielen Familienfeiern war einer der vielen Höhepunkte die große Party im Juni 2008 zur Fußball-Europameisterschaft, die der NDR mit den Kleingärtnern in der „Gurke“ feierte.

Frank Schröder ist der neue Pächter und seit dem 10. Juli hat das beliebte Vereinslokal wieder geöffnet. Neben den Vereinsmitgliedern sind auch Nichtmitglieder willkommen, denn es handelt sich wie vorher um eine öffentliche Gaststätte. Geöffnet hat die Gaststätte mittwochs bis sonntags von 14 bis 24 Uhr, bei Bedarf auch länger.

Die „Gurke“ wurde in den Jahren 1980/1981 im Rahmen der Ableistung freiwilliger Aufbaustunden durch die Vereinsmitglieder des damaligen Vereins „Vietingshof II“, als Vereinsgaststätte „Vietingseck“ errichtet. Als Sponsoren traten damals die Bäuerliche Handelsgesellschaft (BHG), das Gasbetonwerk und die Handelsorganisation (HO) Parchim/Lübz besonders in Erscheinung.

Die Umbenennung zur „Gurke“ erfolgte im Jahre 2000 nach einem abermaligen Pächterwechsel und weil der Volksmund diesen Begriff bereits seit der Einweihung im Jahre 1981 prägte.

Seit den rund 40 Jahren des Bestehens wurde diese Gaststätte immer bewirtschaftet. Von 1981 bis 2000 als Saisongaststätte von Mai bis Oktober und danach ganzjährig.

Frank Schröder ist der neue Pächter

Ehrenamtmesse

Am 22. Februar 2020 sind wir bei der 13. Ehrenamtmesse 2020 für die Region Schwerin / Ludwigslust-Parchim in Schwerin. Nach langer Zeit wieder sehr öffentlichkeitswirksam, da die Messe in der Marienplatz-Galerie stattfindet.
Die Mitwirkung an diesen Messen ist für uns seit Jahren eine Pflicht, denn wir betreiben dort Lobbyarbeit für das Kleingartenwesen. Auch wenn vor Ort selten Anträge für die Pacht eines Kleingartens gestellt werden, so haben wir immer wieder viele Fragen der Besucher zu beantworten, klären über das Kleingartenwesen auf und werben so für unser Hobby. Dazu kommen etliche Gespräche verschiedener Vereine untereinander und so lässt sich manches verabreden oder auch klären.

13. Ehrenamtmesse in Schwerin.
Hier der Stand ds Regionalverbandes der Gartenfreunde Parchim mit
Hans-Joachim Pellin (l.) und Danilo Hebestreit (r.)

Impressum | Hinweis | Datenschutzerklärung | Cookie Einstellungen

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ wird das Einverständnis erklärt.
Weiterführende Informationen sind in unserer Datenschutzerklärung, die Möglichkeit einzelne Cookies zu konfigurieren sind im Cookie-Kontrollzentrum.