RV-aktuell

Aktuelle Informationen des Regionalverbandes Parchim
und seinen Mitgliedsvereinen für das Jahr 2017

Rechtsseminar

Diplomjurist Matthias Schreiter (stehend) referiert zum Thema "Bestandsschutz und die rechtlichen Möglichkeiten, um rechtswidrige Bauten zu entfernen".

Der Regionalverband der Gartenfreunde Parchim führte am Sonnabend, dem 4. November, das zweite Rechtsseminar in diesem Jahr für die Vereinsvorstände und interessierte Kleingärtner durch. Erneut konnte der Diplomjurist Matthias Schreiter aus Rostock als Experte gewonnen werden, denn er ist ebenfalls Kleingärtner und daher mit den speziellen Rechtsdingen des Kleingartenwesens vertraut. Im Seminar am Sonnabend geht es um den Bestandsschutz sowie um die rechtlichen Möglichkeiten, um rechtswidrige Bauten zu entfernen. Was ist Bestandsschutz und wie sind Abmahnungen oder gar Kündigungen bei Bauverstößen rechtswirksam zu gestalten sind ebenso Fragen wie das Thema was „dauerhaftes Wohnen“ im Kleingarten heißt.

nach oben ↑

____________________________________________________________________________________

GartenZwitscher

Der neue GartenZwitscher ist da!
Das gemeinsame Mitteilungsheft des Regionalverbandes der Gartenfreunde Parchim und des Kreisverbandes der Gartenfreunde Güstrow ist erschienen und wird in diesen Tagen an die Vereine zur Verteilung an die Kleingärtner ausgeliefert.
Es ist die Herbstausgabe und beinhaltet unter anderem Rückblicke auf Veranstaltungen in den vergangenen Monaten, wie die Fahrt zur IGA Berlin, zum 65. Geburtstag des Kleingärtnervereins "Werderstraße" in Lübz, zu Rechtsfragen und mehr, informiert über Quitten in Kleingärten und beinhaltet ein interessantes Rezept für Quitten mit Rindfleisch.
Einige Exemplare sind auch in den beiden Geschäftsstellen in Parchim und Güstrow erhältlich. Bei Bedarf einfach dort melden.

nach oben ↑

____________________________________________________________________________________

Gartenfreund Horst Arndt verstorben

Wir haben die traurige Mitteilung erhalten, dass der ehemalige Vorsitzende des Kreisverbandes der Gartenfreunde Güstrow e.V. Horst Arndt vor wenigen Tagen verstorben ist.

Gartenfreund Horst Arndt hat sich stets für das Kleingartenwesen eingesetzt, insbesondere auch für die Zusammenarbeit im Rahmen der Kooperation des Kreisverbandes der Gartenfreunde Güstrow e.V. mit unserem Regionalverband der Gartenfreunde Parchim e.V. Er war ein Verfechter dieser Zusammenarbeit und war auch mehrfach bei uns zu Gast. Wir erinnern uns zum Beispiel an die gute Zusammenarbeit in den Bewertungsgruppen bei den Gartenbegehungen in unserem Verband. Unser Foto zeigt Horst Arndt im Mai 2014 bei so einer Gartenbegehung an einem herrlichen Rhododenronbusch im Parchimer Verein "Eldegrund". Auch bei unseren Delegiertenversammlungen war er stets ein gern gesehener Gast.

Wir werden uns gerne an ihn erinnern.

Im Namen der Mitglieder des Regionalverbandes der Gartenfreunde Parchim e.V. - der geschäftsführende Vorstand

August 2017

nach oben ↑

____________________________________________________________________________________

Besuch der IGA 2017 in Berlin

Das obligatorische Gruppenfoto

Am 29. Juli weilten Gartenfreunde aus Parchim und Lübz auf der IGA 2017 in Berlin. Der Regionalverband der Gartenfreunde hatte die Fahrt organisiert.
Es war ein sehr schöner Tag mit vielen Erlebnissen rund um das Thema Blüten und Farben. Die IGA 2017 ist eine große Parkanlage, die insgesamt sehr schön gestaltet ist, dennoch vermisste man den internationalen Teil dieser Ausstellung. Vieles war auch bereits vorher in den "Gärten der Welt" vorhanden, man sah einige Schilder mit den Aufschriften der Entstehung von 2001 und 2007.
Einstimmig lautete das Urteil dieser Gruppe, dass die IGA in Rostock 2003 und die BUGA in Schwerin 2009 sich deutlich besser präsentierten. Dennoch war man nicht enttäuscht, denn die Blüten- und Farbenpracht sowie die Parkgestaltung waren sehenswert, zumal auch das Wetter bestens mitspielte.

nach oben ↑

____________________________________________________________________________________

Treff ehemaliger Ehrenamtler auf Landesebene

Am heutigen Dienstag (13.06.2017) trafen sich wieder Kleingärtner, die ehrenamtliche Funktionen auf Landesebene inne hatten.
Es war eine Art Klassentreffen unabhängig heutiger Verbands- oder Vereinszugehörigkeit, die sich austauschen und auch ein wenig in der Vergangenheit schwelgen wollen. Dieses Treffen findet seit einigen Jahren an unterschiedlichen Orten statt und in diesem Jahr war der Regionalverband der Gartenfreunde Parchim der Gastgeber.
Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Vereins "Vietingseck" Manfred Egerland traf man sich in der Gaststätte des Vereins "Zur Gurke" und sprach über die aktuellen Themen des Kleingartenwesens und musste feststellen, dass sich das Kleingärtnern in der heutigen Zeit zum Teil verändert hat und ein großes Problem ist, Nachwuchs für die ehrenamtliche Arbeit zu finden.
Bei einem gemeinsamen Rundgang stellte Manfred Egerland seinen Verein vor. Nach einer abschließenden Klönrunde wurde nach knapp drei Stunden dieses Treffen beendet, nicht ohne sich auch für das kommende Jahr zu verabreden. Ort und Zeit wird noch bestimmt.

nach oben ↑

____________________________________________________________________________________

Treff der geschäftsführenden Vorstände

An 03. Mai 20017 fand die erste Zusammenkunft der beiden geschäftsführenden Vorstände des Kreisverbandes der Gartenfreunde Güstrow und des Regionalverbandes der Gartenfreunde Parchim in Güstrow statt.

Diskutiert wurde über die Einhaltung des Bundeskleingartengesetzes in den Vereinen, als Voraussetzung des Erhalts von Kleingärten und der Anerkennung der kleingärtnerischen Gemeinnützigkeit. Es ging um Leerstand in den Vereinen, um die Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden und Bodeneigentümern, sowie um aktuelle Rechtsfragen und einiges mehr.

Außerdem wurde über die Fahrt zur IGA 2017 nach Berlin gesprochen und dass sich möglichst viele Kleingärtner rechtzeitig, am besten ab sofort, in den beiden Geschäftsstellen in Güstrow und Prchim für die Fahrt am 29. Juli 2017 anmelden sollten, damit rechtzeitig geplant werden kann.

nach oben ↑

____________________________________________________________________________________

Rechtsseminar III

Auf dem Rechtsseminar III am 22. April 2017 lautete das Thema "Kleingärtnerische Bewirtschaftung, Räumung und Herausgabe von Parzellen in Kleingartenanlagen nach dem Bundeskleingartengesetz (BKleingG)

Dipl. Jurist Matthias Schreiter war wieder ein gern gesehener Gast und beantwortete nach dem sehr informativen Vortrag aktuelle Rechtsfragen.

Mehr zum Thema hier

nach oben ↑

____________________________________________________________________________________

Bürgerinformation zum Thema Parchimer Kleingärten

Bürgermeister Dirk Flörke, Holger Geick und Heike Scharf von der Stadt Parchim sowie Maren Dierkes und Matthias Proske von der Firma proske landschaftsarchitektur Schwerin (v.l.) erläutern das Kleingarten-Entwicklungskonzept

Die Stadt Parchim lud am 28. März 2017 zur Bürgerinformationsrunde zum Thema "Zukunft der Kleingärten in der Stadt" ins Stadthaus ein. Bürgermeister Dirk Flörke, Holger Geick und Heike Scharf von der Stadt Parchim sowie Maren Dierkes und Matthias Proske von der Firma proske landschaftsarchitektur Schwerin erläuterten das Kleingarten-Entwicklungskonzept vor den Gartenfreunden aus vielen Vereinen der Stadt.

Das Interesse war groß und es mussten zusätzlich Stühle geholt werden, damit alle sitzen konnten. Sehr ausführlich sprach Maren Dierkes über die Entstehung des Kleingarten-Entwicklungskonzeptes, wie die Bestandsaufnahme, die Analysen und die zu erwartenden Maßnahmen entstanden sind. Es gab dabei eine umfangreiche Zusammenarbeit mit den Beteiligten von der Firma Proske, der Stadt, dem Regionalverband und den Vereinen.

In der anschließenden Diskussion wurde deutlich, dass es bereits etliche Gerüchte gibt, die auch Bürgermeister Flörke verurteilte und unnötig Sorgen bei den Gartenfreunden auslösen. Vorrangig war dies der Fall bei dem Verein "Hoffmannsruh". Hier ist vorgesehen, zukünftig ein Teil entlang des Fontaneweges als Bebauungsfläche für Eigenheime auszuschreiben. Etliche Kleingärtner wollten konkret wissen, ab wann. Einige fragten, ob es schon zum Jahresende 2017 möglich sei oder in ein oder in zwei Jahren... Die Stadt betonte, dass dies eine Konzeption ist, deren konkreten Zeitabläufe noch nicht festzusetzen sind. Erst müssen die Stadtvertreter beraten und beschließen, dann folgen der Flächennutzungs- und der Bebauungsplan - da können durchaus noch einige Jahre (vielleicht vier oder fünf) ins Land gehen...

Bürgermeister Flörke betonte, dass dies eine Informationsveranstaltung sei und man gemeinsam agieren wolle. Der Regionalverband der Gartenfreunde Parchim betonte die bisherige gute Zusammenarbeit mit der Stadt und empfiehlt, freie und frei werdende Parzellen speziell im Verein "Hoffmannsruh" nicht weiter zu verpachten sind, da abzusehen ist, dass es hier Veränderungen geben wird und man sich nicht unnötig Ärger einhandeln sollte, wenn man jetzt neu verpachtete Flächen in relativ kurzer Zeit (3 - 5 Jahren) wieder kündigen müsse.

Für Interessenten ist die Kleingarten-Entwicklungskonzeption in der Geschäftsstelle des Regionalverbandes einzusehen!

Matthias Proske (2.v.l.) und Maren Dierkes (l.) von der Firma proske landschaftsarchitektur Schwerin erläutern das Kleingarten-Entwicklungskonzept
der Stadt Parchim vor den Gartenfreunden aus vielen Vereinen der Stadt wie Hoffmannsruh, Am Badstaven,
Vietingshof I, Krögerbreite, Vietingseck und weiteren

nach oben ↑

____________________________________________________________________________________

Delegiertenversammlung in Güstrow

Hier der Blick auf das Präsidium mit dem Noch-Vorsitzenden Horst Arndt (M.). Rechts der stellv. Verbandsvorsitzende des Regionalverbandes der Gartenfreunde Parchim Hans-Joachim Pellin.

Heute fand bei unserem Kooperationspartner, dem Kreisverband der Gartenfreunde Güstrow, die Delegiertenversammlung statt. Auch aus dem Regionalverband Parchim waren drei Gartenfreunde als Gäste anwesend.

Der scheidende Vorsitzende Horst Arndt sprach einige Ergänzende Worte zum Rechenschaftsbericht, der zuvor den Delegierten mit der Einladung zugegangen war. Besonders hob Arndt die Kooperation zwischen den beiden Verbänden Güstrow und Parchim hervor, die in diesem Jahr ihr zehntes Jubiläum feiert.

Weiter wurden einige Gartenfreunde offiziell verabschiedet, die nicht mehr dem Kreisvorstand angehören und es wurden die neuen Kandidaten gewählt. Nach der konstituierenden Sitzung wurde die neue Kreisvorsitzende Andrea Broekelschen vorgestellt. Auch wir gratulieren und wünschen auch für die Zukunft eine gute kooperative Zusammenarbeit.

nach oben ↑

____________________________________________________________________________________

Ehrenamtmesse in Schwerin

Am heutigen Sonnabend, 25. Februar 2017, ist der Regionalverband als einziger Verband seiner Art Aussteller auf der 10. Ehrenamtmesse in Schwerin.
Geworben wird für das Kleingärtnern in der Region Parchim - Lübz - Plau und zugleich wird der Erfahrungsaustausch mit anderen Organisationen geführt.

Der Schweriner OB Rico Badenschier (M.) überreicht am Stand des Regionalverbandes der Gartenfreunde Parchim den Gartenfreunden Danilo Hebestreit (l.) und Hans-Joachim Pellin (r.) die Teilnahmeurkunde.

Insgesamt sind 47 Vereine der unterschiedlichsten Art aus Westmecklenburg vertreten.

nach oben ↑

____________________________________________________________________________________

Klick aufs Bild und downloaden

Jetzt, in der dunklen Jahreszeit, haben Einbrecher wieder Hochkonjunktur. Daher raten Polizei und Versicherungen, die Sicherheitsvorkehrungen in Laube und Garten zu überprüfen bzw. zu verschärfen. Was genau das bedeuten kann, haben wir von idealo in einer umfangreichen Broschüre zusammengefasst.

Darin beantworten wir Fragen wie: Auf welche Weise sichere ich meine Fenster und Türen? Wie schütze ich meinen Garten vor Einbrechern? Welche Kosten muss ich für welche Schutzmaßnahmen einplanen?

Hier gehts zur Broschüre

nach oben ↑

____________________________________________________________________________________

GartenZwitscher

Der neue GartenZwitscher ist da!
Das gemeinsame Mitteilungsheft des Regionalverbandes der Gartenfreunde Parchim und des Kreisverbandes der Gartenfreunde Güstrow ist erschienen und wird in diesen Tagen an die Vereine zur Verteilung an die Kleingärtner ausgeliefert.
Einige Exemplare sind auch in den beiden Geschäftsstellen in Parchim und Güstrow erhältlich. Bei Bedarf einfach dort melden.

nach oben ↑

____________________________________________________________________________________

Impressum | Hinweis