Flutopferhilfe

Flutopferhilfe leisteten wir dem Verein "Kühler Grund" in Bitterfeld (Sachsen Anhalt)

Kreisverband der Gartenfreunde Parchim übergibt eine Spende (1.167 Euro) für den Verein "Kühler Grund" in Bitterfeld.

Besuch hatten am 17. November 2002 die Mitglieder des Kleingärtnervereins „Kühler Grund“ in Bitterfeld aus Mecklenburg-Vorpommern. „Unsere Kleingartenfreunde aus dem Landkreis Parchim haben uns eine Flutopferspende in Höhe von 1.167 Euro überbracht“, freute sich Vorsitzender Reinhard Krüger. Damit hatte keiner von den Bitterfelder Hobbygärtnern gerechnet, denn „viele Spenden gehen doch an größere Objekte, wir Gärtner stehen doch am Ende der Schlange“, so Walter Stäubert. Voller Stolz zeigten sie ihren neu gewonnenen Freunden aus dem Norden ihre Anlage, die noch immer überall die Spuren der Sommerflut aufweist.
„Wir wollten nicht in eine anonyme Kasse einzahlen, wir wollten vor Ort konkret helfen und haben über den Bitterfelder Kreisverband von dieser Anlage erfahren“, so Parchims Kreisvorsitzender Jürgen Kahl. Seinem Aufruf folgten die mecklenburgischen Laubenpieper und so entstand diese Summe.

Das Geld soll nun zum Wiederaufbau des Vereinshauses und der kleinen Freilichtbühne verwendet werden.
Tief bewegt zeigten sich die Mecklenburger von dem Gesehenen. „Wir haben zwar die Fernsehbilder im Kopf, doch was man hier sieht vor Ort und die vielen Spuren des Hochwassers - da kann man nur ahnen, was in den Menschen dieser Region vorgegangen sein muss. Hochachtung und Respekt vor dem Mut, sich den Fluten entgegenzustellen und vor dem Mut, sich dem schwierigem Wiederaufbau zu stellen“, würdigte der Parchimer Kreisvorsitzende die Leistungen der Bitterfelder Kleingärtner.
Mit dieser Spende sollen die frisch aufgekeimten Kontakte nicht beendet werden. Man plant bereits einen Gegenbesuch im kommenden Jahr in Mecklenburg.

So hoch stand das Wasser hier...

Hier die Reste des Sandsackwalles

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vereinsvorsitzender Jörg Grimm (5.v.l.) und das älteste Vereinsmitglied mit 84 Jahren Horst Göldner (l.) inmitten von Gartenfreunden aus seinem Verein sowie der Delegation des Regionalverbandes der Gartenfreunde Parchim mit dem symbolischen Scheck.

Mitglieder des Regionalverbandes
der Gartenfreunde Parchim
weilten am 20. August 2013 erneut in Bitterfeld bei den Gartenfreunden des Vereins "Kühler Grund"

Wieder hat die Flut zugeschlagen und erneut waren unsere Bitterfelder Freunde betroffen, deshalb fuhren wir auch diesmal mit einem Scheck nach Bitterfeld.
Dort übergaben wir eine Flutopferspende in Höhe von 955,00 € per Scheck sowie noch eine private Spende von 20,00 Euro, insgesamt also stolze 975,00 Euro. Dafür Dank allen Spendern in unseren Vereinen!
Der Regionalverband Parchim hatte diese Spende durch die Bereitschaft seiner Mitglieder aufgebracht und so konkrete Hilfe vor Ort geleistet. So wissen die Spender, dass jeder Cent direkt bei den Flutopfern ankommt.

Dort waren bei der letzten Flut wieder viele Schäden entstanden, unter anderem an der Elektroverteilung, die nun erneuert und höher installiert werden muss.

Zu Besuch im Kleingärtnerverein "Kühler Grund" in Bitterfeld. Vereinsvorsitzender Jörg Grimm zeigt den Elektrokasten,
der unter Wasser stand, als die Flut kam.
Foto: © Michael-Günther Bölsche

Zu Besuch im Kleingärtnerverein "Kühler Grund" in Bitterfeld.
Vereinsvorsitzender Jörg Grimm zeigt den Vereinsraum, in dem das Wasser der Flut knietief stand.
Foto: © Michael-Günther Bölsche

Impressum | Hinweis